Start

Die Macht der Liebe

„Liebe ist das schönste Gefühl unseres Lebens. Sie bildet den stärksten Antrieb in uns und ist eine machtvolle Entscheidungsträgerin.“
Stephanie Clever-Morawietz

WEITER LESEN

Alles rund ums Thema Liebe & Leidenschaft.

Das sind Deine Nice-2-Knows

Paare & Beziehungen

Das Glück der Zweisamkeit genießen oder auch Hürden des Alltags überwinden.
Hier findest Du alles über Paare und Beziehungen.

Singles

Hier gibt es alles Wissenswertes für den Single von heute.
Diese Infos solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

Herz & Schmerz

Wie Du Liebeskummer bewältigst und Beziehungsprobleme meisterst.
Mit diesen Tipps überstehst Du Deinen Kummer.

Warum verlieben wir uns?

Gemeinsamkeiten

Gemeinsame Hobbys oder Interessen verbinden uns und schaffen ein „Wir-Gefühl“.
Das schweißt zusammen und erschafft ein Bündnis – manchmal für die Ewigkeit.

Umgebung

Ob wir jemanden anziehend finden, hängt auch von unserem Umfeld ab – also dem Radius, in dem wir uns mit dieser Person bewegen (gemeinsame Freunde, Arbeitskollegen, etc.).

Attraktivität

Auf den ersten Blick lieben wir vielleicht nicht sofort, jedoch ist das was wir sehen ebenso entscheidend für die Anziehungskraft, die unser Gegenüber auf uns ausübt.

Die Macht der LIEBE

Warum sie uns Menschen so beeinflusst

Liebe ist eines der mächtigsten und schönsten Gefühle, das Menschen empfinden können und die Essenz für ein glückliches Leben und Erleben. Sie äußert sich durch eine tiefe Zuneigung und Verbundenheit. Die Suche nach dem idealen Partner fängt bereits früh an. Wir schwärmen als Teenager für unseren adretten Lehrer, dem Schüler aus der Stufe über uns oder einem Rockmusiker. Das Verliebtsein bringt die Gefühlswelt gehörig durcheinander.

In einer leidenschaftlichen Beziehung sind immer starke Gefühle mit im Spiel, die von außen nicht unbedingt rational nachvollziehbar sind. Gedanken der Eifersucht schwingen schnell in physische Ausbrüche um. Je verletzlicher sich dein Partner fühlt, desto schneller entsteht Streit. Für die Liebe sollte gekämpft werden, aber nicht mit allen Mitteln. Ohne Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten ergibt ein Fortbestand der Beziehung keinen Sinn. Trennungen sind selten schön und hinterlassen ihre Spuren. Ist der Schmerz jedoch überwunden, gilt es, nach vorn zu blicken und sich auf neue Chancen einzulassen.

Schönheitsideale prägen im Verborgenen das Urteil zwischen Ab- oder Zuneigung. Doch Attraktivität hängt nicht allein vom Aussehen ab. Intelligenz, Selbstbewusstsein, Macht, Charme und Humor wirken ebenfalls anziehend. Auch der Körpergeruch eines Menschen kann bei der Frage, ob es zu einer Beziehung kommt, entscheidend sein. Wenn dir der Duft deines Dates nicht gefällt, ist die Aussicht auf eine künftige Zweisamkeit gleich null.

Das mächtige Gefühl der Liebe ist also der Schlüssel zum Glück. Schlechte Erfahrungen sollten jedoch keinesfalls zu einer Abkehr von dem Konzept der innigen Zweisamkeit führen. Die Menschen verhalten sich ganz unterschiedlich und die jeweiligen Geschlechter können nur individuell betrachtet werden. Ein neuer Partner bedeutet eine neue Chance auf berauschende Verliebtheit und – sofern die gemeinsamen Werte übereinstimmen – auf ein pures Lebensglück.

So geht Wunscherfüllung:

Soul Master

Wie du deine Seelenkräfte entfesselst und das Universum auf deine Seite bringst.
Von: Maxim Mankevich

Stell dir vor, du kannst nicht scheitern und das Universum unterstützt dich zu 100 Prozent bei deiner Mission. Du lebst im Einklang mit deiner schöpferischen Seele und auf einmal gehen alle kosmischen Kräfte mit dir in Resonanz. Wie fühlt sich das an?

Gibt es die wahre Liebe?

Viele Menschen malen sich die WAHRE LIEBE kunterbunt und magisch aus:
Märchenhafte Helden, die für ihre Liebste sterben, attraktiv geformte Prinzessinnen mit Herz, Hirn und Humor … die Liste der Wunschvorstellungen ist lang und leider auch bisweilen unrealistisch.

Dabei ist die „wahre“ Liebe gar nicht so schwer zu erkennen, wenn wir alleine mit dem Herzen hinsehen und in uns hineinspüren.

Wenn mit dem neuen Partner an der Seite die erste gemeinsame Hürde gemeistert wird, ist das ein eindeutiges Indiz dafür, dass die gemeinsamen Werte zusammenpassen.

Wichtig dabei ist, dass die Wünsche und Bedürfnisse beider Liebenden berücksichtigt werden. Eine ausgewogene Balance zwischen Geben und Nehmen ist dabei der Schlüssel zum Glück.

Wenn Du allerdings schon recht früh von vielen Verhaltensweisen Deines Partners genervt bist oder Dich unverstanden fühlst, ist das kein gutes Zeichen für eine stabile Gemeinschaft.

Kern der wahren Liebe ist nämlich nicht nur das Erfüllen eigener Bedürfnisse, sondern auch das Erkennen und vor allem Anerkennen der Bedürfnisse des Partners. Erst diese Ausgewogenheit schafft Vertrauen und das Fundament für eine langanhaltende (Ver-)Bindung.

Wer jedoch der Meinung ist, sein Gegenüber zu seinen eigenen Vorteilen verbiegen zu müssen um sich glücklich zu fühlen, sollte in erster Linie die eigenen Sehnsüchte hinterfragen.